BÜRGERFORUM TITANIA

Das Freie Schauspiel Ensemble hat seit seinem Einzug ins TITANIA dieses geschichtsträchtige Haus zu einem Ort des gemeinsamen Nachdenkens, der Auseinandersetzung, der Begegnung, des kulturellen und gesellschaftspolitischen Diskurses gemacht. Als Rahmenprogramm zu den Aufführungen werden Publikumsgespräche und Podiumsdiskussionen mit geladenen Gästen veranstaltet.

2017 zu „Faust“
DAS SEIN, DER SINN UND DAS NICHTS
zu Gast: Dr. Martin Grabe, Chefarzt der Abteilung Psychotherapie und Psychosomatik, Klinik Hohe Mark Oberursel; Prof. Dr. Klaus-Jürgen Grün, Philosoph, Goethe-Universität Frankfurt; Dr. Dewi Maria Suharjanto, Studienleiterin des Referats Naturwissenschaft – Ethik – Medizin am Akademischen Zentrum Rabanus Maurus und stellvertretende Direktorin, Haus am Dom; Facharzt für Allgemeinmedizin; Willem Warnecke, Germanist und Philosoph, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

2016 zu „Ich möchte lieber nicht“
FAULHEIT ODER FREIHEIT?
zu Gast: Robert Carls und Elfriede Harth von der Initiativgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen Rhein-Main

2016 zu „Das Glück rast hinterher“
GLÜCK – SINN DES LEBENS?
zu Gast: Dr. phil. Stefanie Duttweiler, Soziologin an der Goethe-Universität Frankfurt; Dipl.-Psychologe Johannes Graser, Goethe-Universität Frankfurt, Mitbegründer „Freizeit-Helden e.V.“; Dr. Mathias Kossatz, Facharzt für Allgemeinmedizin; Dr. Hans Prömper, Leiter Katholische Erwachsenenbildung Frankfurt

2015 zu „Tschernobyl. Eine Chronik der Zukunft“
RETTER UND HOFFUNGSTRÄGER
zu Gast: Eduard Schäfer, Mitglied der Hubschrauberstaffel, die das Feuer am Unglücksreaktor löschte; Dr. Werner Neumann, „Leben nach Tschernobyl e.V.“ / Sprecher des Arbeitskreises Energie im BUND und Wissenschaftlicher Beirat des BUND

2014 zu „Tschernobyl. Eine Chronik der Zukunft“
RADIOAKTIVE WOLKE ÜBER FRANKFURT
zu Gast: Dr. Volker List vom Karlsruher Institut für Technologie; Dr. Werner Neumann vom BUND; Gunter Renner von der Freiwilligen Feuerwehr Frankfurt

2014 zu „Das Himbeerreich“
ES WAR NOTWEHR
Über die Ursachen und die Konsequenzen der Finanzkrise 2008/09
zu Gast: Herbert Bayer, Verdi Hessen; Prof. Dr. Martin Hellmich, Professor für Financial Risk Management an der School of Finance and Management; Dr. Ulrich Klüh, Direktor Sparkassenakademie Hessen-Thüringen; Thomas von Lüpke, Referatsleiter beim Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin)

2014 zu „Das Himbeerreich“
NUR AUSGEFÜHRT, WAS DIE POLITIK WOLLTE
zu Gast: Prof. Dr. Matthias Zimmer, Bundestagsabgeordneter der CDU; Ulli Nissen, Bundestagsabgeordnete der SPD; Sabine Leidig, Bundestagsabgeordnete DIE LINKE; Dr. Thomas Gambke, Bundestagsabgeordneter Bündnis 90/DIE GRÜNEN

2013 zu „Atropa. Die Rache des Friedens“
VOLK OHNE SCHULD
zu Gast: Pitt von Bebenburg, Korrespondent der Frankfurter Rundschau; Dr. Constanze Beierlein, Sozialpsychologin am Leibniz Institute for the Social Sciences; Sabine Leidig, Bundestagsabgeordnete DIE LINKE; Bruder Paulus Terwitte, Ordensmann und Priester vom Kapuzinerkloster Liebfrauen

2012 zu „Ich werde sein“
„KLEINBÜRGERLICHE ILLUSIONEN!“ ODER: LÄSST SICH DER KAPITALISMUS REFORMIEREN?
zu Gast: Dr. Diether Dehm, Bundestagsabgeordneter DIE LINKE; Professor Dr. Dres. h.c. Bertram Schefold, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre an der Goethe-Universität Frankfurt am Main; Andrea Ypsilanti, Mitglied des Hessischen Landtags (SPD); Dr. Matthias Zimmer, Bundestagsabgeordneter der CDU

2011 zu „Ich werde sein“
VOLK-OHN-MACHT?
zu Gast: Katja Deusser, Betriebsratsvorsitzende des Bezirks Darmstadt bei der Firma „Schlecker“; Prof. Dr. Georg Fülberth, Professor für Politikwissenschaft; Martin Kliehm, Piratenpartei, Stadtverordneter in Frankfurt; Bernhard Maier, DIE GRÜNEN, Stadtverordneter in Frankfurt; Hans Möller, attac Frankfurt, Arbeitsgemeinschaft Weltwirtschaft und Finanzmärkte; Anette Mönich, Initiative Zukunft Bockenheim e.V.; Jan Umsonst, Occupy Frankfurt; Dr. Florian Weis, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Rosa Luxemburg-Stiftung Berlin

2011 zu „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“
GEIZ IST GEIL oder WER BEZAHLT DIE ZECHE?
zu Gast: Stefan Diefenbach, Geschäftsführer Weltladen Bornheim; Harald Fiedler, Vorsitzender der DGB-Region Frankfurt-Rhein-Main; Dirk Friedrichs, Koordinierungkreis attac Frankfurt/Main; Jens Reich, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, FB Wirtschaftswissenschaften an der Goethe-Universität; Dr. Hans-Christoph Schmidt am Busch, Mitarbeiter am Institut für Sozialforschung an der Goethe-Universität und Lehrstuhl für Philosophische Anthropologie, Kultur- und Technikphilosophie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg; Martin Schröter, Leiter der Arbeitsstelle Wirtschaftsethik des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften an der Goethe-Universität

2011 zu „Kaspar Häuser Meer“
HILFE, DAS JUGENDAMT KOMMT!
Ein Publikumsgespräch über Fiktion und Realität in Felicia Zellers „Kaspar Häuser Meer“ mit MitarbeiterInnen des Jugendamts Frankfurt und den Künstlern