SCHAU NICHT UNTERS ROSENBEET

Im Monument House, dem Herrensitz der Familie Henk, passieren seltsame Dinge. Noch nie hat ein Gast das Haus lebend verlassen.

Zurzeit ist die Lage besonders angespannt. Nach dem unbeweinten Tod ihres Vaters warten die Kinder auf die Testamentseröffnung. Sie erfahren, dass die ihnen völlig unbekannte Schriftstellerin Miss Ash einen beträchtlichen Teil des Erbes erhalten soll, weil sie Vater Henk offenbar den Lebensabend versüßt hat. Miss Ash muss also weg. Aber auch zwischen den Mitgliedern und Angestellten der Familie entbrennt ein mordskomischer Kampf ums Erbe, bei dem Familienanwalt Penworthy eifrig mitmischt.

Dafür, dass es dabei viel zu lachen gibt, sorgen die Geschwister: Dora, die mit großer Leidenschaft gefährliche Getränke braut, der verkappte Chemiker Lucian, der als Ältester Führungsansprüche anmeldet, Markus, der sich für Julius Caesar hält, die männerverschlingende Monica, die durch und durch boshafte Emily und Nesthäkchen Oliver, der aus guten Gründen in einem Verließ im Keller des Hauses lebt.

Das Bockenheimer Theaterensemble bringt “Schau nicht unters Rosenbeet” im Kulturhaus Frankfurt und im TITANIA auf die Bühne – ein Stück nicht nur für Liebhaber des britischen Humors.

Das Stück
“Schau nicht unters Rosenbeet” (“A Tomb with a View”) von Norman Robbins ist der erste Teil einer Trilogie und bei der Vertriebstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH erschienen. Deutsche Bearbeitung Axel von Koss.

Das Bockenheimer Theaterensemble
Die freie Theatergruppe tritt seit 1975 in Frankfurt und Umgebung auf, u. a. auch bei den Internationalen Amateurtheatertagen in Hanau. In diesen mehr als 40 Jahren reichte das Spektrum der über 50 Inszenierungen von Klassikern wie Anton Tschechow und Max Frisch über eigene Romanbearbeitungen (“Meister & Margarita” von Michail A. Bulgakow) bis zu Woody Allen, “Harry & Sally”, Noël Cowards “Ein Geist kommt selten allein” und Lutz Hübners “Frau Müller muss weg”.

Schau nicht unters Rosenbeet
von Norman Robbins
Das Bockenheimer Theaterensemble präsentiert eine Krimikomödie mit vielen Toten

zu Gast im TITANIA

Es spielen Britta Berz, Torsten Leiss, Anette Quentel, Reinhard Scharfschwerdt, Daniel Schickel, Julia Schmitz, Ralf Stößer, Anja Wacker, Sandra Witteck, Simone Woyke
Inszenierung Carmen Maus
Assistenz Karin Bauer
Maske Lars Th. Heine
Licht- und Tontechnik Björn Böhnke

Eintritt 16 € / 12 € ermäßigt