DAS HIMBEERREICH

 Eine ganz besondere Etage einer großen deutschen Bank. Büros von Vorstandsmitgliedern. Wahre Geschichten aus dem Schlaraffenland der Finanzspekulation, wo zwar keine gebratenen Tauben ins Maul, aber Millionen-Boni in die Taschen fliegen.

Die Spekulation an den Finanzmärkten geht ungebremst weiter und produziert jeden Tag neue Katastrophen.Wie kann das sein? Was sind das für Unternehmen, die bedenkenlos riskieren, die Lebensgrundlage von Millionen zu zerstören? Wie funktionieren sie? Wie sind sie strukturiert? Was sind ihre Ziele, ihre Interessen? – Und was für Männer und Frauen sind das, die in diesen Unternehmen arbeiten? Wie denken sie, wie fühlen sie? Haben sie keine Moral, kein Verantwortungsbewusstsein? Schließen sie bewusst die Augen vor den desaströsen Auswirkungen ihres Handelns? – Und warum setzt die Politik diesem skrupellosen, allein auf Profitmaximierung ausgerichteten Treiben durch Gesetzgebung keine klaren Grenzen?

Der Dokumentarfilmer Andres Veiel hat versucht, – durch monatelange Recherchen und intensive Gespräche mit ehemaligen Bankern aus den Vorstandsetagen – diesen Fragen systematisch nachzugehen. Ergebnis seiner Untersuchungen ist das Stück DAS HIMBEERREICH. Ein schwieriger, aber ein erkenntnisreicher Theatertext. Wie geschrieben für die Bankenstadt Frankfurt und ein Muss für ein Theater wie das FREIE SCHAUSPIEL ENSEMBLE, das es sich zur Aufgabe gesetzt hat, seine Zuschauer mit den zentralen Fragen der Gegenwart zu konfrontieren.

 

 

DAS HIMBEERREICH
von Andres Veiel

Es spielen Bernhard Bauer, Jürgen Beck-Rebholz, Bettina Kaminski, Stefan Maaß, Christian Ohmann, Thomas Pohn
Inszenierung Reinhard Hinzpeter
Bühne Gerd Friedrich

Pressestimmen

Premiere 28. September 2013