Aktuelles

“Hab’ ich meine Pflicht getan, bin ich guter Dinge” – Portrait über Bettina Kaminski in der Frankfurter Rundschau

Artikel in der Frankfurter Rundschau vom 23. Januar 2024


Werkschau im September 2022
VER-RUECKT.de – Was kann Theater?

Artikel in der FAZ


06. März 2022
SIND WIR ZU DUMM? Mehrheit und Demokratie!
Im Rahmen von VOLKSFEINDIN nach Henrik Ibsen diskutierten wir über die Gefahren von Einflussnahme und Manipulation in unserer Gesellschaft.

Teilnehmende Diskutant*innen:
Kaweh Mansoori (SPD)
Philip Krämer (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
Janine Wissler (DIE LINKE)
Dirk Friedrichs (attac DEUTSCHLAND)
Reinhard Forst (AKTIONSGEMEINSCHAFT SCHUTZ DES OHMTALS. Widerstand gegen die A 49 und die Rodungen im Dannenröder Forst)

Moderation: Reinhard Hinzpeter

Hier können Sie sich das Gespräch ansehen:


29. April 2021
Rein ins Theater, raus aus der Krise!
Die THEATERALLIANZ veranstaltet zusammen mit LaPROF in der Volksbühne im Großen Hirschgraben ein Podiumsgespräch mit den Kulturpolitiker:innen der verschiedenen Fraktionen über die Zukunft der Frankfurter Theater und Theaterschaffenden.

Teilnehmende Politiker:innen:
SPD: Dr. Ina Hartwig
CDU: Dr. Thomas Dürrbeck
FDP: Stefan Freiherr von Wangenheim
LINKE: Michael Müller
VOLT: Britta Wollkopf
GRÜNE: Bernhard Meier

Moderation: Michael Quast

Hier können Sie sich das Gespräch ansehen:


Februar/ März 2021
BEFREIUNG Online-Drama in 5 Teilen
Unser Theater ist geschlossen. Aber im Februar und März haben wir Onlineplattformen als unsere Bühne benutzt. Gezeigt wurde unser – speziell für Corona-Zeiten mit Ausgangssperren und Abstandsregeln entwickeltes – Videoprojekt BEFREIUNG. Ein Drama im ZOOM-Format. Es wurde wöchentlich in fünf Teilen nacheinander auf von unserm YouTube-Kanal gezeigt. Alle Teile können noch bis Ende März auf unserem Youtube-Kanal nach geschaut werden:

YouTube-Channel Freies Schauspiel ensemble Frankfurt


14. Oktober 2020
MIT MUT UND LIST Europäische Frauen im Widerstand gegen Faschismus und Krieg
Florence Hervé stellte gemeinsam mit Bettina Kaminski ihr im März 2020 erschienenes Buch im TITANIA vor
Ein “antifa-Erzählcafé” des VVN-BdA Frankfurt

In dem von Florence Hervé herausgegebenen Band werden 75 Frauen aus mehr als zwanzig Ländern vorgestellt. Ein breites Team von Wissenschaftlerinnen und Journalistinnen aus ganz Europa hat dazu beigetragen. Sie vervollständigen das historische Bild vom antifaschistischen Widerstand um die Frauenperspektive und machen zugleich Mut für den Einsatz gegen Neofaschismus, Rechtspopulismus, Fremdenhass, Sexismus und Krieg.

Weitere Infos zu Florence Hervé finden Sie hier.

MIT MUT UND LIST
Europäische Frauen im Widerstand gegen Faschismus und Krieg
Hg. Florence Hervé
PapyRossa Verlag Köln 2020, 294 Seiten, 17.90 € / ISBN 978-3-89438-724-2


29. September 2020
Corona – mehr als ein Bier: „Corona und die Kommunal- und Sozialpolitik“
Am Dienstag fand die zweite Veranstaltung der Reihe „Corona – mehr als ein Bier: Alles anders mit dem Virus?“ online und im TITANIA statt. Es diskutierten Monika Hantschick (Erziehungswissenschaftlerin), Petra Rossbrey (AWO Frankfurt), Rudolf Schulz (SoVD Hessen) und Dominike Pauli (DIE LINKE. im Römer), moderiert von Dieter Storck (RLS Hessen). Die Veranstaltung wurde begleitet von einer Theaterdarbietung: Bettina Kaminski spielt Auszüge aus Horváths GLAUBE LIEBE HOFFNUNG.

Veranstalter sind die Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen und die Fraktion DIE LINKE. im Römer in Zusammenarbeit mit dem Freien Schauspiel Ensemble Frankfurt.

Den Live-Stream der Veranstaltung können sie sich bei YouTube ansehen


Januar 2019
ICH WERDE SEIN Das Drama Rosa Luxemburg: 100. Gedenktag der Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts. Eine Veranstaltung mit dem Kreisverband DIE LINKE Frankfurt am Main. Janine WisslerBürgerforum TITANIA

Mai 2018
ICHGLAUBEANEINENEINZIGENGOTT.HASS: Podiumsgespräch FRIEDEN UND GERECHTIGKEIT IM HEILIGEN LAND. v.l. Wolfgang Strengmann-Kuhn, Bettina Wiesmann, Reinhard Hinzpeter, Martin Rabanus, Alexander Müller, Christine BuchholzBürgerforum TITANIA

April 2017
FAUST: Podiumsgespräch DAS SEIN, DER SINN UND DAS NICHTS. v.l. Bettina Kaminski, Willem Warnecke, Prof. Dr. Klaus-Jürgen Grün, Dr. Martin Grabe, Dr. Dewi Maria SuharjantoBürgerforum TITANIA Goethe FAUST


Mai 2016
ICH MÖCHTE LIEBER NICHT:
Die Initiativgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen Rhein-Main mit Publikumsgespräch zu Gast (Bericht lesen)

April 2016
30 Jahre TSCHERNOBYL: Reinhard Hinzpeter zu Gast im hr2 Kulturcafé (nachhören)

Januar 2016
TRILOGIE ÜBER DAS GLÜCK: RheinMainTV Kulturcheck mit Reinhard Hinzpeter

November 2015
TRILOGIE ÜBER DAS GLÜCK: Besuch des Frankfurter OB Peter Feldmann

November 2015
Porträt über Reinhard Hinzpeter in der Frankfurter Rundschau (zum Artikel)