DIE GLASMENAGERIE

Allen Rückschlägen und Enttäuschungen zum Trotz gibt Amanda Wingfield ihre Wünsche und Hoffnungen nicht auf. Die rosige Zukunft der beiden erwachsenen Kinder Tom und Laura sieht sie schon vor sich. In dieser Gesellschaft, in der sie immer die Verliererin war, werden die beiden Erfolg haben, Karriere machen, eine glückliche Familie haben – so der Plan. Doch der Nachwuchs entzieht sich dem Erwartungsdruck. Tom und Laura träumen andere Träume, haben andere Sehnsüchte. Während Tom, der mit seinem Job im Schuhlager die Familie ernährt, in seinen Gedichten von Weite, Ferne, Wildheit träumt und nach Leben giert, entwirft seine Schwester Laura für sich eine geheimnisvolle Welt der Phantasie, die Glasmenagerie, ein Reich von magischer Anziehungskraft.

In der Inszenierung von Reinhard Hinzpeter ist DIE GLASMENAGERIE von seinem nostalgisch pseudo-poetischen Rankenwerk befreit und entfaltet gerade dadurch eine enorme Strahlkraft. So ist Tennessee Williams’ Erfolgsstück zu einer Zeit, in der immer mehr Menschen alternative Lebensperspektiven entwerfen, in der Gegenwart angekommen.

DIE GLASMENAGERIE
von Tennessee Williams

Vorstellungen
26.10., 20 Uhr Karten bestellen
27.10., 20 Uhr Karten bestellen

Es spielen Michaela Conrad, Niklas Fiedler, Mario Linder, Vivien Zisack
Inszenierung Reinhard Hinzpeter
Bühne Gerd Friedrich
Regieassistenz Husain Mamen

Pressestimmen

Premiere 14. März 2018
Dauer 2 Stunden 30 Minuten, inkl. einer Pause