SEI FREI, IMMER!

Lina, Schauspielerin, besucht ihren Bruder Matthias, ein engagierter Lehrer. Sie müssen reden: Wie geht es weiter mit Mama Helga? Matthias lebt in zweiter Ehe endlich glücklich zusammen mit seiner Traumfrau, der einstigen Weltenbummlerin Katharina, der er als Student vergeblich einen Heiratsantrag gemacht hatte. Bei ihnen wohnt, immer in Geldnöten, der junge Dokumentarfilmer Carl, ein ehemaliger Schüler von Matthias. – Eine ungewollt gewollte Schwangerschaft und der Gesundheitszustand der Mutter bringen die Lebensverhältnisse zum Tanzen.

In dem Theaterprojekt „SEI FREI, IMMER. Ein Familiendrama“ wird die Geschichte von zwei Frauen und zwei Männern erzählt, die – im Spannungsfeld zwischen dem Verlangen nach Freiheit, Selbstverwirklichung und unbedingter Selbstbestimmung einerseits und dem Bedürfnis von emotionalem Halt und der notwendigen Übernahme von Verantwortung andrerseits – ihr Leben zu gestalten suchen.

Das Besondere: Die vier Schauspieler*innen haben das Stück Szene für Szene über Monate hinweg durch eine Serie von Improvisationen selbst entwickelt. Der Regisseur gab eine Grundkonstellation von Figuren vor, eine Vorgeschichte und eine Konfliktsituation, die den Ausgangspunkt für die jeweilig zu improvisierende Szene bildete. Die Dialoge „schrieben“ die Schauspieler*innen selbst. Mit jeder Szene, jedem LIVE ACT vor Publikum nahm die Geschichte von Katharina, Lina, Matthias und Carl immer mehr Gestalt an. Das Ergebnis präsentieren wir Ihnen ab dem 14. September im TITANIA.

SEI FREI, IMMER!
Ein Familiendrama

Vorstellungen
14.09., 20.00 Uhr Karten bestellen
22.09., 20.00 Uhr Karten bestellen
23.09., 18.00 Uhr Karten bestellen
28.09., 20.00 Uhr Karten bestellen
29.09., 20.00 Uhr Karten bestellen
18.10., 19.30 Uhr Karten bestellen
19.10., 20.00 Uhr Karten bestellen
01.11., 19.30 Uhr Karten bestellen
02.11., 20.00 Uhr Karten bestellen

Es spielen Michaela Conrad, Niklas Fiedler, Bettina Kaminski, Hans-Peter Schupp
Inszenierung Reinhard Hinzpeter
Bühne Gerd Friedrich

Premiere 14. September 2018